Das Kartoffel-Battle

Ich hab schon mal auf Instagram/Facebook angekündigt, dass ich euch mehr über unser „Kartoffel-Battle“ zeige, welches mein Mann und ich heuer austragen :-).

Bereits letztes Jahr haben wir den Versuch gewagt, Kartoffeln in der Tonne wachsen zu lassen und er war ziemlich erfolgreich. Das Prinzip ist einfach: man nehme eine Tonne oder ein Fass und füllt sorgt für Abflusslöcher. Danach legt man ein Vlies auf den Boden und füllt eine 10-20 cm hohe Drainage-Schicht aus Kies. Darauf kommt circa 20 cm Erde drauf, bevor man die Saatkartoffeln einsetzt und wiederum mit gleichviel Erde bedeckt. Erst wenn die Kartoffelpflanzen eine Höhe von mindestens 20 cm haben, bedeckt man sie wieder mit Erde. Das Ganze wird kann einige Male wiederholt werden, allerdings nur bis zu einer Höhe der Pflanzen von ungefähr 80 cm, denn sonst würde die Wuchskraft nicht mehr ausreichen.

Wir haben heuer in den Zwischenschichten auch nochmal

Weiterlesen